Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

High Mountain Dining

Piz Boè Alpine Lounge - Corvara

„From nose to tail, from the field to the plate“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Metzgerei Mair in Olang und der Piz Boè Alpine Lounge in Corvara.
Ziel des Projekts ist es, Tourismus und Landwirtschaft zu verbinden, indem den Kunden der Piz Boè Alpine Lounge im Skigebiet Alta Badia die Möglichkeit geboten wird, in den Genuss von nachweislich regional produziertem Rind- und Kalbfleisch mit dem „QUALITÄTSZEICHEN SÜDTIROL“ zu kommen. Der Endkonsument wird im Restaurant der Piz Boè Alpine Lounge nicht nur mit erstklassigen Speisen verwöhnt, sondern wird dabei mit auf eine kulinarische Reise durch Südtirol genommen.


GRUNDIDEE.
− From the field to the plate.
Die Metzgerei Mair ist seit 2012 registrierte Markennutzerin des „Qualitätszeichen Südtirol“ und ist Schirmherrin über 6 Bauern, die für die Metzgerei Mair Qualitätsfleisch produzieren. Fleisch mit dem Qualitätszeichen Südtirol steht für Regionalität und Sicherheit. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Tiere nachweislich in Südtirol geboren und aufgewachsen sind und von einem Südtiroler Metzger verarbeitet werden. Durch eine lückenlose Etikettierung ist die Rückverfolgbarkeit jederzeit gegeben. Die Metzgerei Mair tritt bei diesem Projekt als Bindeglied zwischen dem Produzenten (Bauer) und dem Gastronomiebetrieb (Piz Boè Alpine Lounge) auf.
− From nose to tail.
Da für die Arbeit mit regional produziertem Fleisch andere Regeln gelten als für Importware, ist die ganzheitliche Verwertung der Tiere unerlässlich. Deshalb werden in der Piz Boè Alpine Lounge nicht nur Edelteile wie z.B. Filet oder Roastbeef verarbeitet, sondern auch so genannte B- und C-Cuts. Denn richtig zubereitet sind auch diese ein Gaumenschmaus. So werden u.a. Kalbsstelzen, Kalbsschulternahtl (Schulterscherzel), Rindswangen, Rindshals und noch viele andere Fleischteile zubereitet.
Das Fleisch mit dem „Qualitätszeichen Südtirol“ wird im Restaurant der Piz Boè Lounge außerhalb der Karte angeboten. Wöchentlich wird bei der Metzgerei Mair nachgefragt, welche Fleischteile zur Verfügung stehen. Somit wechselt das Angebot wöchentlich und wird mit der Verfügbarkeit beim Metzger abgestimmt. Da einheimische Ware nur in begrenzter Menge zur Verfügung steht kann eine derartige Zusammenarbeit nur so funktionieren.


Das „Qualitätszeichen Südtirol“ steht für Regionalität und Sicherheit. Alle vermarkteten Tiere werden in Südtirol geboren, gemästet und verarbeitet. Die Tiere erhalten natürliche sowie hofeigene Futtermittel. Auch müssen die Tiere sich an mindestens 60 Tagen frei bewegen (Alm oder Stallhaltung mit Auslauf) können. Dies alles wird durch unabhängige Kontrollen garantiert.

Folgende Bauern produzieren für die Metzgerei Mair Rind- und Kalbfleisch mit dem Qualitätszeichen Südtirol.
- Gatterer Hof – Antholz Mittertal (Pustertaler Sprinzen)
- Oberhölzlhof – Oberolang
- Liebharterhof – Mitterolang
- Sannerhof – Mitterolang
- Pfaffingerhof – Antholz Niedertal
- Rueper Hof – Geiselsberg/Olang

KONSUMENTENINFORMATION: Storytelling – Made in Südtriol.
Im Gemeinschaftsprojekt geht es nicht nur darum ein Produkt zu verkaufen. Wir verkaufen ein Erlebnis. Ein Erlebnis bestehend aus einem vorzüglichen Gericht und der dazu passenden Geschichte. Die Geschichte eines Tieres, das in Südtirol aufgewachsen ist und stets mit Respekt behandelt wurde, die Geschichte eines Bauern, der fair für seine harte Arbeit bezahlt wird, die Geschichte einer Metzgerei, der die Regionalität und die Qualität ihrer Produkte am Herzen liegt und die Geschichte eines Restaurants, das an Südtirol und seine Produkte glaubt und daraus exzellente Gerichte zaubert.
Jeder in der Wertschöpfungskette trägt seinen Teil zur Geschichte bei. Die Metzgerei Mair stellt der Piz Boè Alpine Lounge alle nötigen Informationen zur Verfügung, um das Fleisch mit dem „Qualitätszeichen Südtirol“ bestmöglich vermarkten zu können. So werden jeder Lieferung folgende Informationen (siehe Anhang – Bsp. Pustertaler Sprinzen vom Gatterer Hof) beigelegt:
− Kopie des Rinderpasses (enthält Angaben zur Rasse, Geburtsdatum, Produzent, Nummer der Ohrmarke usw.)
− ein bei der Schlachtung ausgefüllter Vordruck, der der Metzgerei Mair auch noch nach der Schlachtung erlaubt, das Tier eindeutig zu identifizieren (enthält die Nummer der Ohrmarke, Geburtsdatum, Schlachtdatum, Schlachtnummer usw.)
− Informationen und Bilder vom produzierenden Hof und
− eventuell Informationen zur Veredelungsmethode vom Fleisch und der Rinderrasse.
Im einzigartigen Ambiente des Restaurants und bei einem traumhaften Blick auf die Dolomiten gehen die Mitarbeiter der Piz Boè Lounge auf den Kunden ein und versuchen, ihn mit auf eine kulinarische Reise durch Südtirol zu nehmen.
Die von der Metzgerei Mair zur Verfügung gestellten Informationen helfen den Mitarbeitern der Piz Boè Alpine Lounge dabei, die Geschichte über die Herkunft der Produkte glaubwürdig und nachvollziehbar zu erzählen.

www.boealpinelounge.it
 
 
 
14.02.2017
asdfasdfasdf asdfasdfasdf
 
 
 
Sicheres Einkaufen
Eine SSL-Verbindung und verschiedene Zahlungsmöglichkeiten - so ist Ihr Einkauf bei Metzgerei Mair sicher
Info & Services
 
 
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 19.00 Uhr

Samstag:
8.00 - 12.00 Uhr
Kontakt
Florianiplatz 1
I - 39030 Olang (BZ)
Tel. +39 0474 496216
 
 
Florianiplatz 1 I - 39030 Olang (BZ)
Tel. +39 0474 496216
 
 
 
 
© 2017 Metzgerei Mair MwSt-Nr. IT01303270217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing